Engagement des Monats: Demenz-Atelier

Kategorie: Aktuelles

Im Frühjahr 2011 sind mein Mann und ich von Weimar in Thüringen nach Jarmen gezogen.

In Weimar war ich vor unserem Umzug 5 Jahre bei den „Grünen Damen“ engagiert, das heißt, ich habe ehrenamtlich BewohnerInnen in einem Seniorenheim besucht.

Ich bin freiberufliche Kreativitätspädagogin, und habe bei meinen Besuchen in den Senioreneinrichtungen  speziell mit an Demenz Erkrankten eine Kommunikation gesucht, die auf rein kreativer Ebene stattfand. Das heißt, ich habe mit den Senioren „ geredet“, indem ich ihnen die Möglichkeit gab, sich nonverbal über verschiedene künstlerische Gestaltungstechniken auszudrücken.

Nach unserem Umzug habe ich auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit zum Bürgerhafen gefunden, und seit letztem Jahr bin ich sehr dankbar darüber, als Ehrenamtliche bei dem Projekt „Demenz-Atelier“ mitzuwirken. In verschiedenen Senioreneinrichtungen bieten wir einmal im Monat  in kleiner Runde die Möglichkeit des Zusammenseins und des gegenseitigen Austausches  über ein Angebot aus dem kreativ-künstlerischen Bereich.

Wir zeichnen, malen, schneiden, kleben, reißen, knüllen, knoten… und erzählen miteinander, um unserem Inneren Ausdruck zu geben und uns somit auf ganz persönlicher Ebene zu begegnen.

Diese Angebote bereichern nicht nur die üblichen Angebote in den Einrichtungen, sie bereichern auch mich als Ehrenamtliche. Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis, wie sich plötzlich ein „Zugang“ zu scheinbar verschlossenen Menschen findet und sie sich  öffnen, weil ihnen eine andere Art der Ausdrucksweise geboten wird.

Ich bin dem Bürgerhafenteam sehr dankbar, dass es dieses Projekt auf die Beine gestellt hat und ich hoffe sehr, dass wir noch mehr Einrichtungen finden, die sich dafür öffnen und es möglich sein wird, diese wunderbare Arbeit noch weiter auszubauen.

Bettina Münchberg