Engagement des Monats - Sprechstunde

Kategorie: Aktuelles

Wenn einer eine Reise macht, dann…

Es liegt jetzt schon einige Jahre zurück, als mein Lebensschiff ein totales Wrack war. Um es wieder flott zu machen brauchte ich viel Zeit, Kraft und Hilfe. Ich traf Gott und er gab mir das nötige Rüstzeug, um mein Schiff wieder flott zu kriegen. Bei den Vorbereitungen für meine neue Reise, stieß ich auf einen Zeitungsartikel des Bürgerhafens Greifswald. Hierbei ging es um die Ausbildung zum Bürgerpaten, um sich dann ehrenamtlich in die Gesellschaft einbringen zu können. Da ich für mein Lebensschiff eine Neuorientierung brauchte, meldete ich mich an. Aber irgendwie stimmte Gottes Plan nicht mit meinem Plan überein. Heute weiß ich nicht mehr genau, wie lange ich im alten Hafen festlag. Aber der Bürgerhafen blieb dran und hat immer wieder das Fernglas genommen und Ausschau gehalten.

Mein Lebensschiff hat irgendwann den Kurs geändert und ist in den "Bürgerhafen" eingelaufen. Endlich konnte ich im vergangenen Jahr die Ausbildung zum Bürgerpaten machen. Es ist schon ein Geschenk, was der Bürgerhafen da jedem ermöglicht, der sich ehrenamtlich engagieren möchte. Ich fand es total cool, dass jeder die Möglichkeit hat, sich mit seinen eigenen Ideen und Fähigkeiten einzubringen. Das ist nicht selbstverständlich. Noch auf der Suche nach einem geeigneten Liegeplatz war im Bürgerhafen die Idee einer "Sprech-Stunde" aufgetaucht. Für das Projekt wurden ehrenamtliche Zuhörer gesucht. Das Fischernetz wurde ausgeworfen, wieder an Land gezogen und es fanden sich viele Ehrenamtliche für dieses Projekt, auch ich.

Im Juli dieses Jahres ist das Projekt zur Jungfernfahrt ausgelaufen. Weißt du, in der heutigen Zeit geht alles so schnell. Viele Menschen sind so beschäftigt, da bleibt das Zuhören in zwischenmenschlichen Beziehungen oft auf der Strecke. Zeit schenken und zuhören, das möchten die ehrenamtlichen Zuhörer, die mit ganzem Herzen dabei sind. Wir sind für alle da, die jemanden zum Zuhören brauchen und vielleicht auch über Gott und die Welt reden möchten. Die Jungfernfahrt ist überstanden und einige Menschen haben den Weg zu unserer "Sprech-Stunde" gefunden.    

Wir laden dich und dich und dich … herzlich ein. Trau dich! Wir freuen uns auf dich. 

Petra Dädelow (59 Jahre)