Teilhabeberatung

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung

Seit dem 01.01.2018 baut der Bürgerhafen eine Beratungsstelle für Menschen mit (drohender) Behinderung oder Angehörige auf. Dort gibt es Unterstützung in Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe, beispielsweise bei Fragen zur Zuständigkeit des Rehabilitationsträgers, zu Assistenzleistungen, Teilhabe am Arbeitsleben oder zu Hilfsmitteln. Mit Sitz in Greifswald ist die Beratungsstelle für den nördlichen Teil des Landkreises Vorpommern-Greifswald zuständig. Das bestehende intergenerative, inklusive sowie integrative Angebot des Bürgerhafens soll so ergänzt werden, um Ratsuchenden niedrigschwellig, unbürokratisch und unentgeltlich zu helfen. Ziel ist es, den Ratsuchenden Handlungsoptionen aufzuzeigen, die sie im Umgang mit Problemstellungen in verschiedenen Themenfeldern und im Kontext der entsprechenden Beeinträchtigung nutzen können. Neben hauptamtlichem Fachpersonal werden dabei auch Peer-Beraterinnen und -Berater sowie ehrenamtlich Aktive eingebunden. Die Grundlage der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung wurde mit dem Bundesteilhabegesetz geschaffen. Die EUTB wird auf Grundlage des § 32 Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Weitere Informationen bald hier und unter www.teilhabeberatung.de